Die Zahl der Woche: 2,28333333

62,5% der 24 Bachelor-Studierenden schließen unter Betreuung der VWA Trier ihre Abschlussarbeiten mit gut und sehr gut ab und der Start des nächsten Studienganges steht vor der Tür! Mit einer Durchschnittsnote von 2,283 konnten die 24 Bachelor-Studierenden unter Betreuung der VWA Trier weit überdurchschnittliche Beurteilungen erzielen.

 

Die bearbeiteten Bachelorthemen waren nicht nur vielfältig, sondern auch hoch aktuell und innovativ: Sie reichten von „Behavioral Finance“ über „Social Screnning“, „Humanitäre Logistik“ und „Unternehmensbewertung in Krisenzeiten“ bis hin zu „Crowdsourcing“. Die Themen wurden fast ausschließlich von den Studierenden selbst vorgeschlagen und hatten vielfach einen direkten Praxisbezug zum Unternehmen, in denen die Verfasserinnen und Verfasser aktuell tätig sind.

 

Die Bearbeitungszeit betrug 9 Wochen, bei einem geforderten Seitenumfang von 30 Seiten – eine stressige Zeit für alle Studierenden! Abgabe war der 30.11.2015 (wir berichteten). Erst- und Zweitgutachter der Arbeiten waren die Univ.-Prof. Dres. A. Adam-Müller (Finance), B. Swoboda (Marketing & Handel), R. Weiber (Marketing & Innovation) und M. Wolz (Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung). Alle Gutachter sind Dozenten der VWA Trier sowie hauptamtliche BWL-Professoren an der Universität Trier und wurden in der Betreuung der Arbeiten durch wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützt.

 

Geschäftsstelle und Studienleitung der VWA Trier gratulieren allen Bachelor-Studierenden zu diesen tollen Leistungen und drücken für die Ende Februar anstehenden Bachelor-Kolloquien fest die Daumen!